Gaildorf:

leicht bewölkt

leicht bewölkt
20°C/3°C

Der Reichstag ist ja auch kein Reichstag mehr

Braucht das Gaildorfer Krankenhaus, das seit Sommer vergangenen Jahres eigentlich gar kein Krankenhaus mehr ist, einen neuen Namen? Die Ansichten darüber gehen auseinander.

KLAUS MICHAEL ... |

Nach wie vor werben einige Immobilienmakler, die Gaildorfer Objekte vermarkten, mit einem wichtigen Standortfaktor, den es gar nicht mehr gibt. Die Rede ist vom kleinen, mit hohem Millionenaufwand sanierten Krankenhaus, das im Sommer 2012 mit dem Rückzug des Diakonie-Klinikums Schwäbisch Hall seine Pforten schließen musste.

Die Immobilie, die noch dem früheren Träger, dem Landkreis Schwäbisch Hall, gehört, füllt sich derzeit wieder mit Leben - mit Firmen, die auf dem Gesundheitssektor tätig sind. Also wird daraus, wie beabsichtigt, so langsam aber sicher eine Art Haus der Gesundheit. Aber eben kein Krankenhaus mehr.

Das hat nun den Vorsitzenden der SPD-Fraktion im Gemeinderat, Hans Keit, auf den Plan gerufen. In der Fragestunde des Gremiums regte er an, sich Gedanken über eine entsprechende Namensgebung zu machen. Der Begriff "Krankenhaus" sei in Anbetracht der veränderten Situation "irreführend, auch für Auswärtige!".

Nun solle sich die Stadt oder der Landkreis Gedanken darüber machen, welchen Namen die Einrichtung tragen könnte und dann auf das Ganze mit entsprechender Beschilderung hinweisen. Beigeordneter Frank Zimmermann will die Angelegenheit nun mit der Kreisverwaltung besprechen. Ein plakativer Name sei sicher auch in deren Sinn.

Dringenden Handlungsbedarf sieht CDU-Fraktionschef Rainer Baumann allerdings nicht. Schließlich tage der Deutsche Bundestag ja auch in einem Gebäude, das heute noch, ganz offiziell, der "Reichstag" sei, erinnerte er seine Ratskollegen. Einige der Räte mögen das genauso sehen, vielleicht in dem Bewusstsein: Wenn nun auch das Gebäude, das fast 103 Jahre lang das "Krankenhaus" war, seinen Namen verliert, dürften die allerletzten Fünkchen Hoffnung auf eine (aus heutiger Sicht allerdings eher unwahrscheinliche) Reaktivierung erlöschen.

Info Das Gaildorfer Krankenhaus war ab 1909 zunächst Bezirkskrankenhaus, ab 1934 Kreiskrankenhaus, ab 2006 Landkreis Schwäbisch Hall-Klinikum Gaildorf und ab 2009 Diakonie-Klinikum/Standort Gaildorf.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Wassermelonen-Brot

Der taiwanesische Bäcker Lee Wen-fa mit seinem Wassermelonen-Brot. Foto: David Chang

Grünteepulver, Erdbeeren, Bambuskohle und Lebensmittelfarbe: Daraus hat ein Bäcker in Taiwan ein sogenanntes Wassermelonen-Toastbrot gebacken. mehr

Die Kassette lebt weiter

Robert Schulze, Inhaber des Plattenladens "Bis aufs Messer", hat die Kassette lieb. Foto: Stephanie Pilick

Nicht nur Fans der „Drei Fragezeichen“ haben noch Kassetten. Auch Musikliebhaber und Labels entdecken sie wieder. Also: den Walkman bloß nicht wegschmeißen! mehr

Die "Game of Thrones"-Effekte

Jan Burda, «Visual-Effects-Artist» bei Mackevision zeigt die Arbeit an der Serie Game of Thrones.

Mittelalterliche Burgen, magische Wesen und imposante Landschaften prägen die Fantasiewelt der Serie "Game of Thrones". Gedreht wird in Nordirland, Island und Kroatien - viele der besonderen Bilder stammen aber aus Deutschland. mehr