Münsingen:

bedeckt

bedeckt
12°C/8°C

Mehr als 500 Pakete mit Kleidung aus Mehrstetten für Herceghalom in Ungarn

Die Kleidersammelaktion in Mehrstetten für die Partnergemeinde Herceghalom war ein Erfolg. Es wurden wieder etwa 500 Pakete gespendet.

STEFANIE KIRSAMER |

Aus einem Umkreis von bis zu 30 Kilometern kamen die Leute am Samstag zum Bürgerhaus in Mehrstetten. Alle brachten große Pakete mit, manche sogar mehrere. Diese waren meist mit Kleidung aber auch mit Spielsachen voll bepackt. Die Kleidersammelaktion fand dieses Jahr schon zum 19. Mal statt. Wie jedes Jahr wurde sie vom Partnerschaftsverein und der Gemeinde Mehrstetten organisiert.

Schon nach etwas weniger als einer Stunde waren mehr als 300 Pakete abgegeben worden. Diese waren schnell im Lastwagen verstaut. Bürgermeister Rudolf Ott erwartete auch dieses Jahr wieder mindestens 500 Pakete. Der Bedarf an Kleidung sei in Ungarn sehr groß, "da es eine nur sehr kleine Mittelschicht gibt", erklärte Bürgermeister Ott.

Dieses Jahr würde der Transport nach Herceghalom zum ersten Mal von den Ungarn selbst organisiert. Der Bürgermeister von Herceghalom, Laszlo Erdösi, kam dazu persönlich mit einigen Helfern nach Mehrstetten. Die Verteilung in Herceghalom wird von mehreren Hilfsorganisationen, unter anderem dem Roten Kreuz, koordiniert. Somit wird sichergestellt, dass die Hilfsgüter denen zukommen, die sie benötigen. Die gesammelten Spielsachen werden vorwiegend dem dortigen Kindergarten zur Verfügung gestellt.

Rudolf Ott war sichtlich stolz, dass die Aktion auch dieses Jahr wieder großen Anklang gefunden hat. Er berichtete von vergangenen Aktionen, wie der Sammlung von alten Fahrrädern sowie der gegenseitigen Hilfe bei Bauprojekten, wie Turnhallen und Sportheimen. Obwohl dies teilweise schon zehn Jahre her ist, sei die Partnerschaft zwischen Mehrstetten und Herceghalom immer noch "sehr gut und wird weiter ausgebaut".

Allerdings sind für dieses Jahr keine weiteren Aktionen geplant. Aber das 20-jährige Bestehen der Partnerschaft wird voraussichtlich nächstes Jahr mit einem großes Fest in Herceghalom gefeiert.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Wassermelonen-Brot

Der taiwanesische Bäcker Lee Wen-fa mit seinem Wassermelonen-Brot. Foto: David Chang

Grünteepulver, Erdbeeren, Bambuskohle und Lebensmittelfarbe: Daraus hat ein Bäcker in Taiwan ein sogenanntes Wassermelonen-Toastbrot gebacken. mehr

Die Kassette lebt weiter

Robert Schulze, Inhaber des Plattenladens "Bis aufs Messer", hat die Kassette lieb. Foto: Stephanie Pilick

Nicht nur Fans der „Drei Fragezeichen“ haben noch Kassetten. Auch Musikliebhaber und Labels entdecken sie wieder. Also: den Walkman bloß nicht wegschmeißen! mehr

Die "Game of Thrones"-Effekte

Jan Burda, «Visual-Effects-Artist» bei Mackevision zeigt die Arbeit an der Serie Game of Thrones.

Mittelalterliche Burgen, magische Wesen und imposante Landschaften prägen die Fantasiewelt der Serie "Game of Thrones". Gedreht wird in Nordirland, Island und Kroatien - viele der besonderen Bilder stammen aber aus Deutschland. mehr