Ulm/Neu-Ulm:

bedeckt

bedeckt
18°C/11°C

topaufmacher

Themenschwerpunkt: "Alles neu"

Endlich Frühling! Und der macht "alles neu". In unserer großen Serie greifen wir vom 16. März bis 27. April vielfältige Themen auf. Lesen Sie, was Sie jetzt anpacken können, wie Sie das Wintergrau vertreiben können, wie Sie neuen Schwung in Seele und Alltag bringen. Kommen Sie mit in den Zoo oder zum Wandern. Dazu erwarten Sie zahlreiche Tipps und spannende Geschichten.

Große Redaktionsserie geht zu Ende

Sechs Wochen haben die Redaktionen in Crailsheim (HT) und Ulm (SWP) Sie, liebe Leserinnen und Leser, im Rahmen der Serie "Alles neu!" mit viel Lesestoff versorgt. In jeder Zeitungsausgabe gab es eine ganze Seite zum Thema Neues. mehr

Mitten im Leben

Am Anfang ist alles ein bisschen wie Verliebtsein. Aufregung, Staunen, Stolz. Da sitzt man nun und kann die Augen nicht von seinem neugeborenen Kind lassen. "Wozu brauchen wir noch einen Fernseher?", hat eine befreundete Mutter mit einem gleichaltrigen Baby einmal gefragt. mehr

Louis und Joe Borgenicht: Das Baby. Sanssouci Verlag, 208 Seiten, 12.90 Euro.

BUCHTIPPS

Auf dem Büchermarkt gibt es gefühlte Myriaden Baby-Ratgeber. Ob Mütter und Väter sie wirklich brauchen, sei dahingestellt. Am besten ist es, im Umgang mit dem neuen Leben auf den eigenen Instinkt - also letztlich auf den Babybauch - zu hören. mehr

Wie geht’s mir?

Das Auto bekommt eine Unterbodenwäsche, das Haus saubere Fenster. Und unser Körper? Hat er alle Impfungen, die er braucht? Sind seine Blutwerte in Ordnung, ist sein Kreislauf stabil? Zeit für eine Rundum-Überholung. Wir liefern eine Art "TÜV-Bericht". Plakette gibt’s keine dafür, aber das gute Gefühl, etwas für sich selbst getan zu haben. mehr

Fotograf aus Passion: Karl-Heinz Rückert, Mitarbeiter der RUNDSCHAU in Gaildorf. Privatfoto

Meine neue Spiegelreflexkamera

Schon lange habe ich auf das Nachfolgemodell meiner digitalen Spiegelreflexkamera gewartet. Doch der Preis der Nachfolgerin war happig. Die Überlegung, das Nachfolgemodell zu überspringen und gleich auf die nächste Modellstufe umzusteigen, musste noch reifen. mehr

Gärtner Roger Herrmann (links) und der technische Betriebsleiter Ronald Kolig begutachten die ersten Blüten im Kurpark.

Ackern für das Blütenmeer

Er ist ein Quell der Ruhe im hektischen Alltag. In der Hitze bieten seine Bäume kühlen Schatten. Dafür, dass der Bad Mergentheimer Kurpark auch fürs Auge eine Freude ist, sind die Gärtner verantwortlich. mehr

Genießt die Freiheiten eines Pensionärs: Henning Scherf. Privatfoto

Bremens ehemaliger Bürgermeister Scherf über Freiheit der Nach-Berufsphase

Aufbruch ins letzte Lebensdrittel! Bremens ehemaliger Bürgermeister Henning Scherf hat Ende 40 zusammen mit seiner Frau und mit Freunden den Aufbruch ins Alter gewagt. Gemeinsam gestalteten sie ein Wohnhaus um, ganz nach ihren Bedürfnissen. mehr

Glück ist keine Frage des Alters

Das Alter ist kein Grund zum Unglücklichsein. Das zumindest ist die Erkenntnis der Glücksforschung. Danach leben Menschen in hohem Alter oft zufriedener als in mittleren Lebensjahren. mehr

Katharina Gabel ist Redakteurin bei der Tauber-Zeitung in Bad Mergentheim. Archivfoto

Der Vorratsschrank wird ausgemistet

Hamster sind possierliche Tierchen. Am Wochenende musste ich an den Zwerghamster meiner Mitbewohnerin aus Studentenzeiten denken. Bärbel hieß der. Die kleine Dame war ganz groß im "Futter-in-die-Schlafhöhle-schleppen". Sie sammelte so lange, bis das Hamsterhäuschen voll war. Unermüdlich. mehr

In 1000 Tagen um den Mars - Eckdaten einer schwierigen Reise

Die Esa hat 2002 ihre letzte große Studie zum bemannten Marsflug veröffentlicht, die Humex-Studie. Für die Mission mit sechs Astronauten hat sie zwei Szenarien berechnet: eines über 500 und eines über 1000 Tage. mehr

Die Einsamkeit geprobt: Volker Maiwald in der Wüste von Utah.

Der nahe, ferne Mars

Der Mars ist derjenige Planet, der der Erde am nächsten kommt. Nur deshalb ist eine bemannte Mission zum Mars überhaupt denkbar. Wobei „am nächsten“ im kosmischen Maßstab gesehen werden muss. mehr

Rolf Reidelbach vor dem ehemaligen evangelischen Kindergarten in der Bad Mergentheimer Frankenstraße, den er zu einer behindertengerechten Wohnung für sich und seine Lebensgefährtin umbauen lässt.

Nach Motorradunfall gelähmt:
Rolf Reidelbach gibt nicht auf

Nach einem Motorradunfall war für Rolf Reidelbach nichts mehr wie zuvor. Als Gelähmter musste er alles neu lernen. Selbst das Atmen. Sein Motorrad hat er umgebaut, tausende Kilometer damit zurückgelegt. mehr