Ulm/Neu-Ulm:

Regen

Regen
13°C/6°C

Bahnstrecke nach Unfall gesperrt

Zu Behinderungen ist es am Donnerstag auf der Bahnstrecke zwischen Nersingen und Neu-Ulm gekommen. Aufgrund eines tödlichen Unfalls musste der Streckenabschnitt gesperrt werden.

OHE |
Auf der Bahnstrecke zwischen Nersingen und Neu-Ulm hat sich am Donnerstag ein tödlicher Unfall ereignet. Gegen 9.15 Uhr erfasste ein Güterzug einen Mann, der plötzlich auf den Schienen auftauchte. Er war sofort tot. Seine Identität konnte die Polizei laut Sprecher Christian Owsinski zunächst nicht feststellen. Ob es sich um Selbstmord oder ein Unglück handelte, war unklar.

Beide Gleise waren in Folge des Vorfalls auf dem Streckenabschnitt Günzburg–Ulm gesperrt. Die Deutsche Bahn stellte zwischen den Städten einen Schienenersatzverkehr mit Bussen bereit. Auch fünf Fernverkehrszüge waren betroffen. Sie wurden über Nördlingen und Donauwörth umgeleitet und hielten nicht in Ulm. Kurz vor 11 Uhr hob das Unternehmen laut einem Sprecher die Sperrung des ersten, gegen 11.45 Uhr des zweiten Gleises auf. Danach kam es vereinzelt zu Verspätungen.
Zum Schluss

Verrückte Weihnachtsmärkte

Burlesque-Tänzerin Eve Champagne (vorn) badet während der Eröffnung des Weihnachtsmarktes "Santa Pauli" neben Drag Queen Olivia Jones in warmem Glühwein.

Trends erobern auch die traditionellen Weihnachtsmärkte. Zum Auftakt der Saison ein Überblick, wo es vegan, bio oder erotisch zugeht - oder sogar „Schlag den Santa“ gespielt wird. mehr

125 Jahre Jukebox

Eine Jukebox mit der Aufschrift "The real Wurlitzer".

Der Palais Royale Saloon war einst eine Kneipe mitten in San Francisco an der US-Westküste. Am 23. November 1889 stießen die Gäste dort auf ein wundersames Gerät: Dem Vorläufer der Jukebox. mehr

Dogdance-EM

Es tanzten Hunde und Menschen zusammen um die Wette. Foto: Inga Kjer

Border Collie "Queeny" bellt vor Freude - der Hirtenhund der Dänin Anja Christiansen hat den ersten Platz auf der Europäischen Meisterschaft im "Dogdance" gewonnen. mehr