Ulm/Neu-Ulm:

wolkig

wolkig
18°C/9°C

Bahnstrecke nach Unfall gesperrt

Zu Behinderungen ist es am Donnerstag auf der Bahnstrecke zwischen Nersingen und Neu-Ulm gekommen. Aufgrund eines tödlichen Unfalls musste der Streckenabschnitt gesperrt werden.

OHE |
Auf der Bahnstrecke zwischen Nersingen und Neu-Ulm hat sich am Donnerstag ein tödlicher Unfall ereignet. Gegen 9.15 Uhr erfasste ein Güterzug einen Mann, der plötzlich auf den Schienen auftauchte. Er war sofort tot. Seine Identität konnte die Polizei laut Sprecher Christian Owsinski zunächst nicht feststellen. Ob es sich um Selbstmord oder ein Unglück handelte, war unklar.

Beide Gleise waren in Folge des Vorfalls auf dem Streckenabschnitt Günzburg–Ulm gesperrt. Die Deutsche Bahn stellte zwischen den Städten einen Schienenersatzverkehr mit Bussen bereit. Auch fünf Fernverkehrszüge waren betroffen. Sie wurden über Nördlingen und Donauwörth umgeleitet und hielten nicht in Ulm. Kurz vor 11 Uhr hob das Unternehmen laut einem Sprecher die Sperrung des ersten, gegen 11.45 Uhr des zweiten Gleises auf. Danach kam es vereinzelt zu Verspätungen.
Zum Schluss

Sexy Tanz an der Stange

Es sieht leicht aus und kostet doch so viel Kraft. Es wirkt lasziv oder einfach nur akrobatisch. Zuzana Fucikova beherrscht Pole Dance.

Es sieht leicht aus und kostet doch so viel Kraft. Es wirkt lasziv oder einfach nur akrobatisch. Zuzana Fucikova beherrscht alles an der Stange. mehr

Miss Wollie und ihr Häkelkleid

Schön bunt ist Tanja Becks Häkelflitzer. Die 23-jährige Laupheimerin hat allein für das Bekleben des Autos 60 Stunden gebraucht.

Schön bunt ist Tanja Becks Häkelflitzer. Die 23-jährige Laupheimerin hat ihr Auto komplett eingehäkelt. mehr

April, April mit Pac-Man

Auf Google Maps kann man am heutigen 1. April Pac-Man spielen - hier frisst er sich gerade durch die Ulmer Innenstadt.

Google hat sich für den 1. April einen kurzweiligen Scherz ausgedacht: Auf Google-Maps kann man sich heute als Pac-Man durch die eigene Nachbarschaft fressen. mehr