Ulm/Neu-Ulm:

Regen

Regen
16°C/11°C

Kultur

Sein Blick auf die Welt ist nur selten optimistisch: Lars von Trier in seinem Büro der Filmproduktionsfirma Zentropa im Süden von Kopenhagen.

"Heulen hilft"

Nach einem Eklat 2011 beim Filmfestival in Cannes erlegte sich Lars von Trier ein Schweigegelübde auf. Nach und nach bricht es der dänische Regisseur jetzt - und gibt wieder vereinzelt Interviews. mehr

Der Heidelberger Stückemarkt endete mit dem Gastspiel des mexikanischen Revolutionsstücks "Mendoza".

Verschwundene Väter

Mit Vater-Rollen beschäftigen sich zwei prämierte Schauspiele beim Heidelberger Stückemarkt: Ein Vater verschwindet, ein anderer wird zerstückelt. Der Abschluss des Festivals bringt noch mehr Blut. mehr

Peter Eisenman hat einen gelassenen Blick auf die Holocaust- Gedankstätte.

Notizen vom 5. Mai 2015

Geld für Schlemmer-Werk 163 000 Besucher haben in der Ausstellung "Oskar Schlemmer - Visionen einer neuen Welt" in der Staatsgalerie Stuttgart das Wandbild "Familie" gesehen. Es ist Schlemmers letzte Wandarbeit, 1940 entstanden, monumentale 2,20 mal 4,50 Meter messend. mehr

Grütters warnt Museen vor Ignoranz

Museen in Deutschland sollen die Herkunft von Kunst- und Kulturgutbeständen aus Kolonialzeiten in ihren Sammlungen besser erforschen. Das forderte Kulturstaatsministerin Monika Grütters gestern bei der Jahrestagung des Deutschen Museumsbundes. mehr

Schauspielhaus muss erneut saniert werden

Das Schauspielhaus in Stuttgart muss offenbar erneut aufwendig saniert werden. "Notwendige Arbeiten" seien für die Sommerpause 2016 geplant, berichten die "Stuttgarter Nachrichten" in der Dienstagsausgabe unter Berufung auf das Kunstministerium. mehr

04. Mai 2015

Der Film und die Rolle seines Lebens: Orson Welles in "Citizen Kane".

Zum 100. Geburtstag des Kino-Genies Orson Welles

Orson Welles porträtierte am liebsten Aufstieg und Untergang tragischer, dämonischer Gestalten. Sein "Citizen Kane" zählt zu den größten Filmen aller Zeiten. Vor 100 Jahren kam das Kino-Genie auf die Welt. mehr

Garazi Perez Oloriz (oben) und Maurus Gauthier (unten) in "Floating Flowers" von Po-Cheng Tsai.

Gauthier Dance triumphiert im Theaterhaus

Seit acht Jahren mischt Gauthier Dance vom Stuttgarter Pragsattel die hiesige Tanzszene auf. Da lag es nahe, gleich acht Nummern in ein Programm zu stopfen - darunter vier Uraufführungen. mehr

Russischer Ballett-Star Maja Plissezkaja ist tot

Die weltberühmte Balletttänzerin Maja Plissezkaja ist tot. Wie das Moskauer Bolschoi-Theater mitteilte, starb die ehemalige Primaballerina des Bolschoi und Choreografin am Samstag im Alter von 89 Jahren an einem Herzinfarkt. mehr

Ermittlung gegen Intendantin

Nach einem Kunstprojekt mit Flüchtlingen an der Hamburger Kulturfabrik Kampnagel hat die Staatsanwaltschaft ein förmliches Ermittlungsverfahren gegen Intendantin Amelie Deuflhard eingeleitet. mehr

Tempel in Nepal gerettet

Eine Woche nach dem Erdbeben in der Himalaya-Region zeigt sich die Unesco zuversichtlich für den Wiederaufbau. mehr

02. Mai 2015

Pixel und Pinselstrich

Bunt, schrill, ulkig? Ja, solche Filme sind von Dienstag an in Stuttgart auch zu sehen, beim Internationalen Trickfilmfestival. Doch im Wettbewerb überwiegt der ernste Blick der Animateure auf die Welt. mehr

Myriam Simon und Friedemann Vogel in John Crankos Spätwerk "Initialen R.B.M.E."

Musikalisch statt museal

Von Zeit zu Zeit tanzt sie den Alten gern. Jetzt hat die erfolgsverwöhnte Stuttgarter Ballett-Truppe wieder etwas von John Cranko aus dem Fundus geholt. mehr

Vor der Generalsanierung: die Oper Stuttgart.

An großer Lösung führt kein Weg vorbei

Die Zeichen für eine große Lösung bei der Stuttgarter Opernhaus-Sanierung stehen günstig. Auch das Drehbühnen-Problem im Theater wird angegangen. mehr

Martin Walser räumt Fehler ein

Der Schriftsteller Martin Walser (88) bereut seine umstrittene Rede von 1998 in der Frankfurter Paulskirche. mehr

KULTURTIPP: "Vielklang" in Tübingen

Das Vielklangfestival versteht sich als junges Festival, gemacht von jungen Organisatoren für ein junges Publikum. mehr

30. April 2015

Robert Groslot hat eine Kantate zum Kriegsgedenken komponiert.

"Ein ewiger Stern im Kopf"

Musikalisches Gedenken: In Westflandern wird Robert Groslots große Kantate "Tristesse d'une Etoile" (Traurigkeit eines Sterns) uraufgeführt. Genau dort, wo vor rund 100 Jahren schwere Kämpfe tobten. mehr

Der 1400 Jahre alte Rheinländer und sein rekonstruiertes Gesicht.

Notizen vom 30. April 2015

Des Rheinländers Gesicht Ein 1400 Jahre alter Rheinländer hat sein Gesicht zurück bekommen. In aufwendiger Kleinarbeit haben Wissenschaftler das Gesicht des "Herrn von Morken" rekonstruiert. mehr

Eingeladen zum Theatertreffen nach Berlin: Christopher Rüpings Inszenierung von "Das Fest" am Schauspiel Stuttgart.

Die Grenzen der Bühnenkunst

Es geht um Krieg, Vertreibung und Traumata. Selten war das Berliner Theatertreffen so politisch und am Puls der Zeit wie in der 52. Auflage. mehr

Herrscher unter sich

Napoleon ist wieder nach Bayern eingezogen - für eine Landesausstellung im Neuen Schloss Ingolstadt. "Mag Napoleon geschichtlich kontrovers beurteilt werden, seine Spuren sind bis heute im Freistaat sichtbar", sagte Ministerpräsident Horst Seehofer gestern bei der Eröffnung. mehr

Zwischenruf: Horror

Mach es nochmal, Sam! Freilich machen es auch Filmproduzenten, die nicht Sam heißen, gern nochmal. Und nochmal. So oft wie möglich. Ist ein Film an der Kasse erfolgreich, drehen sie eine Fortsetzung. "Sequel" nennt man das auf Hollywoodisch. mehr

Martin Kusej, das Internet und das Stadttheater

Mit einem Bekenntnis zum klassischen Staatstheater hat sich der Münchner Residenztheater-Intendant Martin Kusej in die Diskussion über eine drohende Verflachung der deutschen Theaterlandschaft eingeschaltet. mehr

29. April 2015

Logo!

Googles Logo ist weltbekannt. Doch auf der Homepage sieht es fast jeden Tag anders aus. Doodles heißen die grafischen Spielereien - sie gehören mittlerweile zum Selbstverständnis des Internet-Konzerns. mehr

Primadonna des Belcanto

Diese CD heißt "Fiamma del Belcanto", und wer Diana Damrau mit Arien von Donizetti und Bellini hört, entflammt spätestens dann für den Schöngesang der italienischen Oper (Erato). mehr

Prachtvoller Heldentenor

Und noch ein Superlativ: Die derzeit schönste wie kraftvollste Heldentenor-Stimme in der romantischen französischen Oper? Besitzt ein Amerikaner aus New Orleans, der 35-jährige Bryan Hymel. mehr

Am vergangenen Sonntag stellte Dirk von Lowtzow mit Tocotronic im Mojo Club in Hamburg das "Rote Album" live vor.

Über Sex kann man doch nicht nur auf Englisch singen

Die Titel der neuen Songs sind uncharakteristisch kurz. Dennoch werden die Fans das neue Album von Tocotronic lieben, das am Freitag erscheint. mehr

Kunst von psychisch Kranken im alten Hörsaal

Der Name macht neugierig: In Heidelberg öffnet morgen eine Ausstellung mit dem kuriosen Titel "Das Wunder in der Schuheinlegesohle". Die Schau der Sammlung Prinzhorn hat einen ernsten Hintergrund. Sie zeigt Kunst psychisch kranker Menschen. mehr

28. April 2015

"Wir haben von allem genascht"

Auf der Love Parade hat DJ Westbam eine Million Menschen zum Tanzen gebracht. In seiner neuen Biografie "Die Macht der Nacht" erzählt DJ Westbam aber gern auch von den Desastern seiner Karriere. mehr

Vorübergehenden Trost findet Josef K. (Flavio Salamanka) nur bei den Frauen, hier ist es Leni (Blythe Newman).

Tanz einer verlorenen Seele

Verstörend und dunkel wie die Romanvorlage: Choreograf Davide Bombana inszeniert Kafkas "Prozess" in Karlsruhe als Tanz und setzt die ausweglose Geschichte von Josef K. dabei brillant in Szene. mehr

Münchner Konzertsaal im Olympiapark?

Ein neuer Konzertsaal für München könnte im Olympiapark auf dem Areal des heutigen Eissportzentrums gebaut werden. mehr

Chance für Intendanten in Rostock

Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) hat dem gekündigten Volkstheater-Intendanten Sewan Latchinian eine Chance zur Rückkehr gegeben. mehr

Singles & Flirt