Ulm/Neu-Ulm:

leicht bewölkt

leicht bewölkt
20°C/5°C

Spargelstechen im Schnee: Erste Kilos zum Liebhaberpreis

Auf dem Spargelhof Gehrer in Durmersheim bei Rastatt ist am Montag bei leichtem Schneeregen der erste badische Spargel gestochen worden. "Die Ausbeute war mit 30 bis 40 Kilogramm aber sehr gering", sagte Franziska Gehrer.

dpa |

"Ohne Sonne geht es eben nicht, trotz Foliendach." Vor Ostern werde es kein nennenswertes Angebot des erlesenen Gemüses geben, erklärte auch der Geschäftsführer der Obst- und Gemüse-Absatzgenossenschaft Nordbaden, Hans Lehar. "Die Natur lässt sich eben nicht überlisten." Wer jetzt Spargel auf dem Teller wolle, müsse tief in die Tasche greifen. Lehar rechnet mit 20 Euro pro Kilo. "Das ist ein echter Liebhaberpreis."

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Wassermelonen-Brot

Der taiwanesische Bäcker Lee Wen-fa mit seinem Wassermelonen-Brot. Foto: David Chang

Grünteepulver, Erdbeeren, Bambuskohle und Lebensmittelfarbe: Daraus hat ein Bäcker in Taiwan ein sogenanntes Wassermelonen-Toastbrot gebacken. mehr

Die Kassette lebt weiter

Robert Schulze, Inhaber des Plattenladens "Bis aufs Messer", hat die Kassette lieb. Foto: Stephanie Pilick

Nicht nur Fans der „Drei Fragezeichen“ haben noch Kassetten. Auch Musikliebhaber und Labels entdecken sie wieder. Also: den Walkman bloß nicht wegschmeißen! mehr

Die "Game of Thrones"-Effekte

Jan Burda, «Visual-Effects-Artist» bei Mackevision zeigt die Arbeit an der Serie Game of Thrones.

Mittelalterliche Burgen, magische Wesen und imposante Landschaften prägen die Fantasiewelt der Serie "Game of Thrones". Gedreht wird in Nordirland, Island und Kroatien - viele der besonderen Bilder stammen aber aus Deutschland. mehr