Ulm/Neu-Ulm:

leicht bewölkt

leicht bewölkt
33°C/17°C

Wirtschaft

Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner in Berlin. Foto: Michael Kappeler/Archiv

Kreise: ProSieben und Springer reden über Fusion

Entsteht in Deutschland ein neuer Mediengigant? Berichte über einen möglichen Zusammenschluss von Springer und ProSiebenSat.1 versetzen nicht nur Insider in Aufruhr. Doch die Hürden sind hoch. mehr

Die Reichenliste des US-Magazins "Forbes" hatte im März den fränkischen Unternehmer Georg Schaeffler aus Herzogenaurach mit einem Vermögen von 26,9 Milliarden Dollar als reichsten Deutschen aufgeführt. Foto: Bernd von Jutrczenka

Datendienstleister Wealth-X: Deutschland hat 123 Milliardäre

In Deutschland leben derzeit nach einer Untersuchung 123 Milliardäre. mehr

Der Deutsche Paketdienst DHL hat bereits mit einer Drohne names Paketkopter experimentiert. Foto: Ingo Wagner

Schweizer Post testet Drohnen als Paketboten

Die Schweizer Post probt den Einsatz von Drohnen als Paketboten. Erste Testflüge sollen im Juli im Bezirk Seeland (Kanton Freiburg) stattfinden. mehr

Die BayernLB war von 2007 bis 2009 Eigentümer der Hypo Alpe Adria und hatte mehr als zwei Milliarden Euro in die Krisenbank gepumpt. Foto: Barbara Gindl

Österreich und Bayern wollen Streit um Hypo Alpe Adria beilegen

Die vielen Prozesse zwischen Bayern und Österreich rund um die Krisenbank Hypo Alpe Adria waren teuer. Damit soll Schluss sein. Beide Seiten streben einen Milliardenvergleich an. mehr

Der PC-Markt werde in diesem Jahr um knapp 4,5 Prozent auf rund 300 Millionen verkaufte Geräte schrumpfen, prognostiziert Gartner. Foto: Oliver Berg/Symbolbild

Experte: Starker Dollar bremst PC-Verkäufe

Mit der Ankunft des Tablet-Computers wurde der PC schon totgesagt. Trotzdem verkaufen sich die Computer noch bemerkenswert gut. Sorge bereitet den Herstellern eine andere Entwicklung. mehr

Anders als im Rest der Welt, wo die Krise in Griechenland in den vergangenen Tagen die Märkte durchgeschüttelt hatte, gibt es in China ganz andere Gründe für den Absturz. Foto: Wu Hong

Turbulenzen an Chinas Börsen

Obwohl die Regierung in Peking entschlossen gegen den Aktiencrash kämpft, sind die Börsen in China wieder tief ins Minus gerutscht. Experten fordern ein Ende der staatlichen Eingriffe. mehr

Ein Briefträger der Deutschen Post trägt in Hannover Briefe aus. Der Poststreik ging in der Nacht zu Ende. Foto: Susann Prautsch

Post will nach Streik schnell Normalbetrieb

Nach dem Dauerstreik hat das große Aufräumen bei der Post begonnen. Viele Postkunden müssen sich jedoch weiter in Geduld üben. Derweil watscht das Kartellamt das Unternehmen ab. mehr

Samsung erwartet beim operativen Ergebnis den siebten Quartalsrückgang im Jahresvergleich in Folge. Foto: Jeon Heon-Kyun

Samsung erwartet erneut Gewinnrückgang

Samsung hat einen schlechten Lauf: Zum siebten Mal in Folge meldet Südkoreas führender Elektronikkonzern einen sinkenden Quartalsgewinn. Der Start der neuen Smartphone-Spitzenmodelle fiel enttäuschend aus, weil sich die Samsung-Manager verkalkuliert hatten. mehr

Buffett verschenkt regelmäßig große Summen für wohltätige Zwecke. Foto: Larry W. Smith

Buffett spendet 2,8 Milliarden Dollar für wohltätige Zwecke

US-Starinvestor Warren Buffett gibt einen weiteren Teil seines Vermögens für den guten Zweck her. mehr

Die wettbewerbsrechtliche Klage der Bäcker richtet sich gegen eine Aldi-Werbung, in den Filialen werde frisch gebacken. Foto: Ronald Wittek/Archiv

Bäcker und Aldi streiten vor Gericht: "Was ist Backen?"

Im Brötchen-Streit zwischen dem Discounter Aldi Süd und deutschen Bäckern hat ein Sachverständiger vor dem Landgericht Duisburg sein Gutachten erläutert. Inhaltlich geht es um die Frage, ob Aldi Süd mit frisch gebackenen Brötchen und Broten werben darf. mehr

Das Bundeskartellamt verhängte kein Bußgeld. Foto: Oliver Berg

Bundeskartellamt: Post hat Marktmacht missbräuchlich ausgenutzt

Das Bundeskartellamt will für mehr Wettbewerb beim Geschäft mit Briefen sorgen. Durch besonders günstige Preise für Großkunden soll die Post ihre marktbeherrschende Stellung missbraucht haben. Die Praxis wurde mittlerweile jedoch eingestellt. mehr

Die Pilotengewerkschaft Cockpit hat die Vorgespräche mit der Lufthansa zu einer Gesamtschlichtung für gescheitert erklärt. Foto: Boris Roessler/Archiv

Pilotenstreiks bei Lufthansa nicht in den nächsten Tagen

Nach der geplatzten Schlichtung bei der Lufthansa wollen sich die Piloten offenbar Zeit lassen mit ihrem nächsten Streik. Einen genauen Zeitpunkt für die 13. Streikrunde nennen sie noch nicht. mehr

Roland Weber leitet die  Fertigungsplanung bei BSH in Giengen.

Kühlschrank-Fabrik der Zukunft

Die Vernetzung von Produktion und digitaler Welt braucht Zeit. Wie sich diese vollziehen kann, zeigt das Beispiel BSH Hausgeräte in Giengen. Hier hält die Industrie 4.0 Einzug bei Kühlschränken und Gefriergeräten. mehr

Jetzt sind die Briefträger wieder unterwegs.

Bei der Post läuft's wieder

Der lange Post-Streik hat im Bonner Konzern tiefe Spuren und in den Verteilzentren Berge von Briefen hinterlassen. Verbraucher im Südwesten müssen sich gedulden, bis die Briefhalden abgetragen sind. Mit einem Kommentar von Alexander Bögelein: Machtprobe verloren mehr

Cafés und Kneipen mit kostenlosem Internetzugang per Wlan sind in Deutschland immer noch die Ausnahme.

Verbraucherschützer kritisieren Gesetz für kostenlose Wlan-Netze

Außerhalb der Wohnung ist Internet oft noch immer Luxus. Freies Wlan könnte helfen - aber Anbieter von Cafés oder Kommunen haben Angst vor der Haftung. Ein Gesetzentwurf findet wenig Freunde. mehr

Ist es bald wieder soweit, dass die Lufthansa-Piloten streiken? Die Schlichtung jedenfalls ist gescheitert.

Lufthansa drohen Streiks im Sommer

Die Schlichtung für die Piloten der Lufthansa ist gescheitert, bevor sie überhaupt begonnen hat. Die Parteien konnten sich nicht auf ein gemeinsames Programm verständigen. Ab sofort sind Streiks wieder möglich. mehr

Daimler setzt beim Verkauf Rekordjagd fort

Daimler hat im ersten Halbjahr so viele Autos verkauft wie nie zuvor. Die SUVs, die C-Klasse und die T-Modelle laufen fast überall sehr gut. mehr

Sparkassen-Farbstreit vor roten Roben

Marken sollen Firmen und Produkte unterscheidbar machen vom Angebot der Konkurrenz. Doch dafür gibt es Grenzen, sagt das Bundespatentgericht. mehr

Olymp erfolgreich trotz Einbußen in Russland

Trotz der schwierigen Situation in Russland liegt der Hemdenhersteller Olymp im ersten Halbjahr im Plan. mehr

Apple bleibt wertvollstes Unternehmen

Der US-Technologiekonzern Apple bleibt das teuerste Unternehmen der Welt. mehr

Weinkonsum sinkt weltweit

Weltweit ist die Weinproduktion 2014 um 7 Prozent zurückgegangen, die deutschen Winzer aber konnten ihren Ertrag um 9 Prozent auf 9,2 Mio. Hektoliter steigern. mehr

Nur leichte Verluste

Trotz des klaren Nein der Griechen zu den Sparvorgaben der Gläubiger haben sich die Verluste an den Finanzmärkten gestern in Grenzen gehalten. Zwar gab der deutsche Leitindex Dax nach. Der Rückgang fielen aber geringer aus als zunächst befürchtet. mehr

Siemens hinkt Gewinnzielen hinterher

Der Elektrokonzern Siemens muss sich anstrengen, um seine angepeilte Gewinnspanne im laufenden Geschäftsjahr zu erreichen. mehr

06. Juli 2015

Lufthansa-Maschinen in Düsseldorf: Bei Deutschlands größter Fluggesellschaft sind ab sofort wieder Streiks der Piloten möglich. Foto: Federico Gambarini/Archiv

Schlichtung gescheitert - Streiks wieder möglich

Die Schlichtung für die Piloten der Lufthansa ist gescheitert, bevor sie überhaupt begonnen hat. Die Parteien konnten sich nicht auf ein gemeinsames Programm verständigen. Ab sofort sind Streiks wieder möglich. mehr

Die Autobahn ist eines der großen Lagerhäuser Deutschlands. Foto: Markus Scholz/Archiv

Immer mehr Güter rollen über deutsche Straßen

In Deutschland werden immer mehr Güter auf der Straße transportiert. Während Bahn und Binnenschiffer im vergangenen Jahr Einbußen hinnehmen mussten, stieg der Anteil der per Lkw beförderten Güter von 72,4 Prozent im Jahr 2013 auf 73,1 Prozent im vergangenen Jahr weiter an. mehr

Hunderte Weinexperten sind in Mainz zum 38. Kongress der Internationalen Organisation für Rebe und Wein (OIV) zusammen gekommen. Foto: Fredrik von Erichsen

Deutschlands Weinproduktion wächst - gegen globalen Trend

Mainz ist eine Woche lang Welthauptstadt für Rebe und Wein: Experten aus 46 Ländern beraten über Herausforderungen durch den Klimawandel und neue Markttrends. mehr

Nach den Streiks will die Post möglichst schnell wieder zum Normalbetrieb zurückkehren. Foto: Oliver Berg

Nach Poststreiks: Normaler Betrieb "innerhalb von Tagen"

Nach dem längsten Poststreik seit mindestens 20 Jahren arbeitet das Unternehmen mit Hochdruck an der Rückkehr zum Normalbetrieb - der Beförderung der allermeisten Sendungen am Folgetag. mehr

Erst kürzlich hatte der Konzern milliardenschwere Großaufträge für Gaskraftwerke und Windparks in Ägypten an Land gezogen. Foto: Peter Kneffel

Siemens braucht Endspurt im vierten Quartal

Der Elektrokonzern Siemens muss sich anstrengen, um sein angepeiltes Margenziel im laufenden Geschäftsjahr zu erreichen. Man gehe aber davon aus, dass es einen Endspurt im Schlussquartal 2014/15 (30. September) geben werde, verlautete aus Unternehmenskreisen in München. mehr

Erst für das kommende Jahr rechnet die Fluggesellschaft wieder mit einem operativen Gewinn. Foto: Bernd Thissen/Archiv

Air Berlin will sich weiter gesund schrumpfen

Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin kämpft ums Überleben. Der neue Chef Stefan Pichler will die Airline auf den wesentlichen Geschäftszweck Fliegen konzentrieren. mehr

Für das Offshore-Projekt "Veja Mate" nordwestlich der Insel Borkum und 115 Kilometer vor der ostfriesischen Küste liefern die Münchener 67 Windkraftanlagen. Foto: Christian Charisius/Archiv

Siemens bekommt Großauftrag für Offshore-Windkraftanlagen

Der Elektrokonzern Siemens hat einen Großauftrag für Windkraftanlagen in der deutschen Nordsee erhalten. Für das Offshore-Projekt "Veja Mate" nordwestlich der Insel Borkum liefern die Münchener 67 Windkraftanlagen mit einer Leistung von je 6 Megawatt, wie der Konzern mitteilte. mehr

unternehmen[!] - das Wirtschaftsmagazin im Südwesten

Liebe Leserin, Lieber Leser,

die deutsche Wirtschaft steht auf der Sonnenseite der Konjunktur. Angesichts des schwachen Euro und der guten Konsumlaune der Verbraucher ...
zum Heft