Ulm/Neu-Ulm:

bedeckt

bedeckt
3°C/1°C

Wirtschaft

Wohnung in London: Viele Anleger lassen ihre Luxusimmobilien durch Briefkastenfirmen kaufen. Foto: Facundo Arrizabalaga

Tausende Londoner Immobilien gehören Briefkastenfirmen

Der teure Londoner Immobilienmarkt wird nach Erkenntnissen der Anti-Korruptions-Organisation Transparency International zum Teil von Briefkastenfirmen aus dem Ausland angeheizt. mehr

Ab dem 25. Oktober bietet Eurowings ab Köln/Bonn zunächst Flüge nach Kuba, in die Dominikanische Republik, nach Thailand und Dubai zu Kampfpreisen an. Foto: Marijan Murat

Neue Eurowings mit Langstreckenflügen zu Kampfpreisen

Die Lufthansa-Tochter Eurowings geht in kommenden Herbst mit Langstrecken-Pendelflügen zu Kampfpreisen an den Markt. Mit Beginn des Winterflugplans am 25. Oktober werden ab Köln/Bonn zunächst Flüge nach Kuba, in die Dominikanische Republik, nach Thailand und Dubai angeboten. mehr

Beliebtestes Ziel sind nach wie vor die Mittelmeer-Inseln. Foto: Matthias Balk

Deutsche beim Urlaub spendabel wie nie

Mit großen Erwartungen startet die Reisebranche in die diesjährige Saison. Das Geld sitzt bei den deutschen Urlaubern locker. Die Unternehmen hoffen deshalb auf glänzende Geschäfte auf der ITB. mehr

Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender des deutschen Medienunternehmens Axel Springer SE, spricht auf der Bilanzpressekonferenz des Verlages in Berlin. Foto: Wolfgang Kumm

Springer kämpft mit Internetportalen gegen Print-Flaute

Das Geschäft mit Online-Plattformen wie Immonet und der Jobbörse Stepstone läuft weiter rund. Die klassischen Zeitungen und Zeitschriften hängen hinterher. Springer-Chef Döpfner macht der Branche aber Mut. mehr

Pumpen auf einem Ölfeld: Saudi-Arabien rechnet mit einer langsam wieder wachsenden Nachfrage. Foto: Larry W. Smith/Archiv

Saudischer Ölminister erwartet langsam steigende Nachfrage

Saudi-Arabien will seine Ölförderung weiterhin nicht drosseln, erwartet aber eine langsame Erholung der Nachfrage. mehr

Das Hologramm-Fenster in der neuen 20-Euro-Banknote. Foto: Boris Roessler

Bundesbank: Vorsprung vor Fälschern dank neuer 20-Euro-Note

Kein Euro-Schein wurde im vergangenen Jahr so häufig gefälscht wie der Zwanziger. Die zusätzlichen Sicherheitsmerkmale der Neuauflage sollen Kriminellen das Handwerk legen. Wie lange hält der Vorsprung? mehr

Noch im alten Look: Ein ADAC-Postbus. Die Post will die Fahrzeuge umgestalten und das Streckennetz erweitern. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Postbus mit neuer Marke bald auf mehr Strecken unterwegs

Nach dem Ausstieg des ADAC rollen von April an alle Postbusse unter eigener Marke über deutsche Straßen und ins europäische Ausland. Der ADAC Postbus werde zum Postbus, teilte die Deutsche Post mit. mehr

Zwischen Wunsch und Wirklichkeit: Der griechische Premier Alexis Tsipras braucht dringend Geld in großen Mengen. Foto: Simela Pantzartzi

Athen leiht sich kurzfristig Geld zu deutlich höheren Zinsen

Das schuldengeplagte Griechenland hat sich kurzfristig frisches Geld am Kapitalmarkt besorgt. Bei einer Auktion von Geldmarktpapieren flossen 1,138 Milliarden Euro in die Kasse. mehr

Die Royal Bank of Scotland steht offenbar vorf Massenentlassungen. Foto: Andy Rain/Archiv

"FT": RBS streicht 14 000 Stellen im Investmentbanking

Die größtenteils verstaatlichte Royal Bank of Scotland (RBS) greift einem Medienbericht zufolge beim geplanten Konzernumbau zur Radikalkur im Investmentbanking. Dort sollen rund 14 000 Stellen oder etwa 80 Prozent der Arbeitsplätze gestrichen werden. mehr

Großbritannien trennt sich von seinem 40-Prozent-Anteil an Eurostar. Foto: Andy Rain/Archiv

Großbritannien steigt beim Ärmelkanal-Zug Eurostar aus

Großbritannien steigt komplett beim Betreiber des Schnellzugverkehrs unter dem Ärmelkanal aus. Der Abschied von Eurostar spült insgesamt rund 757 Millionen Pfund (1,04 Mrd Euro) in die Staatskasse, wie Finanzminister George Osborne mitteilte. mehr

Adidas schockierte im Juli 2014 mit einer Gewinnwarnung die Anleger - unter anderem wegen wachsender Probleme in Russland. Foto: Daniel Karmann/Archiv

Viele Unternehmensprognosen sind falsch

Aktionäre sind verärgert, wenn ihr Unternehmen die selbst gesteckten Umsatz- oder Gewinnziele verfehlt. Einer Studie zufolge passiert das in den letzten Jahren immer häufiger. Was sind die Gründe? mehr

Eine mongolische Jurte steht auf dem Messegelände in Berlin. Diesjähriges Partnerland der ITB ist die Mongolei. Foto: Rainer Jensen

Reisemesse ITB beginnt mit Zahlen zum Urlaubsverhalten

Die Internationale Tourismus-Börse (ITB) in Berlin öffnet heute zum 49. Mal ihre Pforten. Zu der weltgrößten Reisemesse werden bis Sonntag rund 170 000 Fach- und Privatbesucher erwartet. mehr

Mongolische Frauen in farbenprächtiger Landestracht: Partnerland der diesjährigen Reisemesse ITB in Berlin ist die Mongolei.

Fernreisen noch günstig

Die Reiselust der Deutschen ist ungebrochen. Weder internationale Konflikte noch der schwache Euro können sie bremsen. Zur ITB präsentiert die Branche die Trends: Noch sind die Preise für Fernreisen günstig. Mit einem Kommentar von Dieter Keller: Ungebremste Reisefreude. mehr

Beim Blick auf die Kurstafel an der Frankfurter Börse (Bild) konnte es den Aktionären schon mal schummerig werden - so stark sind die Notierungen in den vergangenen Wochen auf immer neue Rekordhöhen geklettert.

"Es geht weiter aufwärts"

Alles spricht für den Aktienanalysten Fidel Helmer dafür, dass der Höhenflug der Börsen noch nicht zu Ende ist. Sein Rat an den Privatanleger: Fürchtet Euch nicht. Es lohne sich immer noch, einzusteigen. mehr

Bill Gates bleibt der reichste Mensch der Welt

Bill Gates ist mit 70 Milliarden Euro der Reichste

Hinter Bill Gates drängt eine neue Generation um Facebook-Chef Mark Zuckerberg und Alibaba-Gründer Jack Ma an die Spitze der Superreichen. mehr

Baden-Württembergs Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid.

Mehr Steuergelder für die Forschung

Die Forschungsinstitute im Land bekommen mehr Geld. Sie sind der Transmissionsriemen zwischen Universität und industrieller Produktion. mehr

Die Wettbewerbshüter sind einem Preiskartell im Agrargroßhandel auf der Spur. Im Bild bringt ein Bauer Dünger auf einem Feld aus.

Razzia bei den Agrarmarkt-Riesen

Durchsuchungen bei Europas größten Agrarhändlern: Das Kartellamt hat die Branchenriesen Baywa und Agravis im Visier und ermittelt wegen illegaler Preisabsprachen bei Pflanzenschutzprodukten. mehr

So idyllisch setzte der Autohersteller Borgward vor einem halben Jahrhundert seine berühmte "Isabella" in Szene.

Wiederbelebung einer Legende

Auch ein halbes Jahrhundert nach der Pleite ist die Marke Borgward unvergessen. Oldtimer-Fans pflegen liebevoll Modelle und Mythos. Die Nachfahren des Firmengründers wollen es jetzt noch mal versuchen. mehr

Einzelhandel legt einen Blitzstart hin

Der deutsche Einzelhandel erwischte einen ungewöhnlich starken Start ins Jahr 2015: Der preisbereinigte Umsatz stieg um 5,3 Prozent. mehr

Leitindex geht mit Minus und auf Tagestief aus dem Markt

Der Dax hat am Dienstag Höhenangst bekommen und schwach geschlossen.. mehr

Rekord bei Überstunden

Immer mehr Menschen mit einem Job und viele, die noch Überstunden leisten müssen - trotz der durchwachsenen Konjunktur ist in Deutschlands Behörden und Betrieben im Vorjahr mehr gearbeitet worden. mehr

Air Berlin setzt auf Billigtarif und Geschäftskunden

Air Berlin will mit einem neuen Billigtarif und mehr Angeboten für Geschäftsreisende die Rückkehr in die schwarzen Zahlen schaffen. Der neue Vorstandschef Stefan Pichler kündigte in Berlin ein Umbauprogramm für dieses und nächstes Jahr an. mehr

Banken haben genug Kapital

Deutschlands Großbanken sind beim Stopfen ihrer Kapitallöcher weiter vorangekommen. mehr

Milliarden-Scheck für klamme Kommunen

Die große Koalition greift klammen Kommunen bis zu, Jahr 2018 mit einer Fünf-Milliarden-Euro-Finanzspritze unter die Arme. Damit sollen überschuldete Städte und Gemeinden neue Straßen, Fahrradwege und Kitas bauen, schnelles Internet anbieten und Schulen renovieren. mehr

03. März 2015

Die Reisebranche erwartet für 2015 ein weiteres Rekordjahr. Foto: Rainer Jensen

Deutsche bleiben reiselustig - Branche steuert auf Rekord zu

Wenn es um Urlaub geht, sitzt das Geld bei den Deutschen locker. Internationale Krisen verlagerten die Reiseströme nur, meint die Branche. Doch nicht in allen Bereichen sind Höhenflüge zu erwarten. mehr

Die Deutsche Bahn will ihre Güterzüge zur Lärmreduzierung nach und nach mit den neuen Bremsklötzen (Flüsterbremsen) ausrüsten. Foto: Oliver Berg

Bahn will mehr Güterwaggons mit leisen Bremsen umrüsten

Krach von tonnenschweren Güterzügen plagt tausende Menschen entlang der Bahntrassen. Um Entlastung zu schaffen, sollen Waggons leisere Bremsen bekommen - gelingt das bis 2020 nicht, drohen Fahrverbote. mehr

Griechenlands Finanzminister Gianis Varoufakis sucht fieberhaft nach Geldern für die Begleichung von Zahlungsverpflichtungen. Foto: Alexandros Vlachos

Varoufakis: Griechenland wird Verpflichtungen erfüllen

Griechenland wird seine finanziellen Verpflichtungen nach Worten von Finanzminister Gianis Varoufakis gegenüber seinen Gläubigern erfüllen. Dies gelte für den Internationalen Währungsfonds (IWF) wie für andere Gläubiger, sicherte Varoufakis im griechischen Fernsehen zu. mehr

Die Konkurrenz für Bill Gates wächst - vor allem in China: Insgesamt zählte "Forbes" 1826 Milliardäre nach 1645 im Vorjahr. Foto: Cole Burston/Archiv

"Forbes"-Liste: Bill Gates bleibt reichster Mensch der Welt

Die Superreichen aus der "Forbes"-Liste sind gemeinsam 7,05 Billionen Dollar schwer. An der Spitze bleibt Bill Gates, doch dahinter tut sich einiges: Eine neue Generation um Facebook-Chef Mark Zuckerberg und Chinesen wie Alibaba-Gründer Jack Ma drängen nach vorne. mehr

Weizenfeld in Mecklenburg-Vorpommern: Wegen des Verdachts verbotener Preisabsprachen bei Pflanzenschutzmitteln hat das Bundeskartellamt sieben Agrar-Großhändler durchsucht. Foto: Jens Büttner/aRCHIV

Bundeskartellamt durchsucht Agrar-Großhändler

Europas größte Agrarhändler bekommen am Dienstag Besuch vom Bundeskartellamt. Die Wettbewerbshüter gehen dem Verdacht verbotener Preisabsprachen im Großhandel mit Pflanzenschutzprodukten nach. Im Visier sind auch die Branchenriesen BayWa und Agravis. mehr

Der private Konsum wird wohl auch 2015 den deutschen Wirtschaftswachstum antreiben. Foto: Uwe Zucchi

Einzelhändler starten stark

Zuversicht und Reallöhne der Verbraucher steigen - das gefällt den Händlern. Auch die neuen Einkaufsmöglichkeiten im Internet treiben das Wachstum voran - hier schwächt sich die Dynamik jedoch etwas ab. mehr

unternehmen[!] - das Wirtschaftsmagazin im Südwesten

Liebe Leserin, Lieber Leser,

wer in diesen Tagen die Zeitung liest, gewinnt anhand der vielen Krisen und Kriege den Eindruck: Die Welt ist in Aufruhr und am Zerließen. Da ...
zum Heft

Singles & Flirt