Ulm/Neu-Ulm:

wolkig

wolkig
17°C/7°C

Formel 1

Lucas di Grassi siegte in Berlin. Foto: Jens Büttner

Formel E in Berlin: Di Grassi siegt - Heidfeld Sechtser

Der erste Podestplatz schien möglich, am Ende muss sich Nick Heidfeld beim deutschen Formel-E-Rennen in Berlin aber mit Rang sechs begnügen. Landsmann Abt ist nach einem Verbremser in der ersten Runde chancenlos. mehr

Nach zwei Jahren in Serie verliert Nico Rosberg die Pole in Monaco - ausgerechnet an Lewis Hamilton. Foto: Srdjan Suki

Hamilton holt Monaco-Pole vor Rosberg

Für Nico Rosberg haben sich die Hoffnungen auf seine dritte Pole Position nacheinander in Monaco zerschlagen. Mercedes-Stallrivale Lewis Hamilton steht im Fürstentum erstmals ganz vorne. Sebastian Vettel will als Dritter die Silberpfeile unter Druck setzen. mehr

Die Formel E fährt mitten in Berlin auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof. Foto: Rainer Jensen

Trulli von Pole bei deutscher Formel-E-Premiere

Die beiden deutschen Piloten Nick Heidfeld und Daniel Abt haben die Pole Position für die Rennpremiere der Formel E in Deutschland verpasst. mehr

Michael Schumacher befindet sich auf dem Weg der Besserung. Foto: Jens Buettner

Fortschritte bei Michael Schumacher

Es dauert noch lange. Aber Michael Schumacher erholt sich weiter von seinem Ski-Unfall vor fast anderthalb Jahren. mehr

Ohne mehr Selbstvertrauen wird Nico Rosberg den Weg zur Nummer eins nicht schaffen - sagt Ecclestone. Foto: Andreu Dalmau

Ecclestone rät Rosberg: Wieder mehr an sich glauben

Nico Rosberg muss nach Ansicht von Formel-1-Boss Bernie Ecclestone im Titelkampf mit Teamkollege Lewis Hamilton "wieder mehr an sich glauben". mehr

Formel 1 vor Luxusläden: Während sich Sebastian Vettel (im Bild) kaum für die Schickeria interessiert, sonnen sich andere Fahrer gerne im Glanz der Promis.

Formel 1: Glamour und Gefahr

Monte Carlo hat einen ganz besonderen Reiz. Für die Formel 1 ist der schillernde Grand Prix im Fürstentum Monaco unverzichtbar. Während sich der Zirkus immer mehr von Europa entfernt, bleibt hier alles beim Alten. mehr

22. Mai 2015

Jari-Matti Latvala führt in Portugal. Foto: Jose Coelho

Latvala übernimmt Führung bei Rallye Portugal

Jari-Matti Latvala hat nach der ersten Etappe der Rallye Portugal die Führung übernommen. Der Vize-Weltmeister aus Finnland lag im VW Polo R WRC 11,1 Sekunden vor Kris Meeke aus Nordirland im Citroën DS3 WRC. mehr

Kris Meeke in Aktion. Foto: EPA

Citroën vor dem zehnten Sieg bei Rallye Argentinien

Citroën nimmt bei der Rallye Argentinien Kurs auf seinen zehnten Sieg. Der achtmalige Marken-Champion startet mit einer Doppelspitze in den Schlusstag des vierten Laufs zur Rallye-WM. mehr

Rallye Dakar 2016 von Peru über Bolivien nach Argentinien

Die Rallye Dakar soll 2016 in Peru starten und über die Hochlandschaft Boliviens bis zum Ziel in Argentinien führen. Der Startschuss werde am 3. Januar in Lima fallen, teilten die Organisatoren in Paris mit. mehr

Sébastien Ogier rast derzeit von Sieg zu Sieg. Foto: Ulises Ruiz Basurto

Hattrick-Sieg für Rallye-Champion Ogier

Sébastien Ogier rast in der Rallye-Weltmeisterschaft weiter von Sieg zu Sieg. Beim dritten Saisonlauf in Mexiko erzielte der Titelverteidiger aus Frankreich seinen dritten Saisonsieg. mehr

Toyota-Motorsportpräsident Akio Toyoda präsentierte den neuen Rallye-Wagen. Foto: Kimimasa Mayama

Toyota kehrt 2017 in die Rallye-WM zurück

Toyota kehrt 2017 mit einem in Köln entwickelten und gebauten Wagen in die Rallye-Weltmeisterschaft zurück. Das bestätigte der japanische Autobauer in einer Pressemitteilung. mehr

Bernie Ecclestone (l) und Jean Todt sollen die Formel-1-Teams mehr lenken. Foto: Jens Büttner

Teams wünschen stärkeres Eingreifen von Ecclestone & Todt

In der Diskussion um die Zukunft der Formel 1 wünschen sich einige Rennställe ein stärkeres Eingreifen von Chefvermarkter Bernie Ecclestone und Automobilweltverbandschef Jean Todt. mehr

Die Rennstrecke im Fürstentum.

"Total andere Welt": Formel 1 im Fürstentum Monaco

Monaco hat einen ganz besonderen Reiz. Für die Formel 1 ist der schillernde Grand Prix im Fürstentum unverzichtbar. Glamour und Gefahr treffen hier aufeinander. mehr

Maurizio Arrivabene hat die Scuderia Ferrari fest im Griff. Foto: Srdjan Suki

Vettels Teamchef Arrivabene: "Kosten reduzieren"

Sebastian Vettel hat einen Vorgesetzten mit klaren Vorstellungen. Maurizio Arrivabene will Ferrari weiter nach vorne bringen - und auch das Ansehen der Formel 1 aufpolieren. "Wir brauchen aber Demut", sagte er in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur. mehr

Nick Heidfeld und Co. fahren am Wochenende auf ehemalige Flughafen in Berlin-Tempelhof. Foto: Tim Brakemeier

Heimspiel für Heidfeld: Formel E auf Leisekurs in Berlin

Der ehemalige Flughafen in Tempelhof in Berlin wird zur Rennstrecke. Beim ersten Formel-E-Rennen in Deutschland würden Nick Heidfeld und Daniel Abt nur zu gern aufs Podest kommen. mehr

Der GP von Monaco bietet nur wenige Überholmöglichkeiten. Foto: Srdjan Suki

Pole in Monaco: So wichtig wie bei keinem anderen Rennen

Pole Position bedeutet Rennsieg - diese Gleichung geht beim Formel-1-Klassiker in Monaco schon seit Jahren auf. Seit 2004 startete der spätere Triumphator nur einmal nicht von Platz eins in den Grand Prix. mehr

Schauplatz Yachthafen von Monte Carlo: Am Sonntag geht's im Fürstentum Monaco wieder rund - Nico Rosberg will den dritten Sieg in Serie.

Rosberg will den Hattrick

Nico Rosberg strebt den dritten Sieg in Serie in Monaco an, sein größter Rivale ist Silberpfeil-Kollege Lewis Hamilton. Nur eine Außenseiterrolle dürfte Ferrari-Star Sebastian Vettel spielen. mehr

21. Mai 2015

Sebastian Vettel will wissen, was die Fans wollen. Foto: Valdrin Xhemaj

Zukunft der Königsklasse: Formel 1 startet Fan-Umfrage

In der Diskussion um die Zukunft der Formel 1 sollen nun auch die Fans Gehör finden. Die Fahrervereinigung GPDA startete am Donnerstag am Rande des Großen Preises von Monaco eine weltweite Umfrage. mehr

Für Sebastian Vettel ist der GP von Monaco ein ganz besonderes Rennen. Foto: Diego Azubel

Vettel will im Fürstentum "alles rausquetschen"

Monaco wird für Sebastian Vettel zu einer Reise ins Ungewisse. Die PS-Hatz auf dem Stadtkurs sorgt für so manche Überraschung. Die Diskussionen um Teamkollege Kimi Räikkönen gehen weiter. mehr

Die Familie sorgt sich um Jules Bianchi. Foto: Valdrin Xhemaj

Vater von Jules Bianchi: Sein Kampf "gibt uns Kraft"

Rund sieben Monate nach dem folgenschweren Formel-1-Unfall von Jules Bianchi hofft seine Familie unvermindert auf seine Genesung. mehr

Nico Rosberg ist in Monaco aufgewachsen. Foto: Valdrin Xhemaj

Rosberg will auf einstigem Schulweg dritten Sieg

Nico Rosberg kennt den Kurs im Fürstentum Monaco schon seit seiner Kindheit. Einige Etappen gehörten zu seinem Schulweg. Melancholisch wird er nicht. Rosberg will am Sonntag seinen dritten Triumph feiern. mehr

Lewis Hamilton rast in Monaco am Hafen vorbei. Foto: Valdrin Xhemaj

Hamilton Schnellster im Donnerstagstraining

Lewis Hamilton hat sich im Training zum Großen Preis von Monaco die Tagesbestzeit gesichert. Der Weltmeister beendete auch die lange von Regen beeinträchtige zweite Einheit vor seinem Mercedes-Stallrivalen Nico Rosberg. mehr

Hamilton setzt auf Mercedes

Weltmeister Lewis Hamilton bleibt Mercedes treu. Nach zähen Verhandlungen hat der 30-Jährige seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag vor dem Monaco-Grand-Prix verlängert. mehr

20. Mai 2015

Lewis Hamilton fühlt sich bei Mercedes richtig wohl. Foto: Srdjan Suki

"Meine Heimat": Hamilton verlängert bis 2018 bei Mercedes

Lewis Hamilton wird auch künftig für Mercedes fahren. Der Weltmeister verlängerte seinen Vertrag bei den Silberpfeilen bis 2018. Damit beendete der Brite vor dem Monaco-Rennen alle Spekulationen. mehr

Wird in der Formel-1-Szene vermisst: Jules Bianchi. Foto: Valdrin Xhemaj

Wehmut in Monaco: Erinnerungen an Bianchis Coup

Überglücklich posierte Jules Bianchi vor einem Jahr in Monaco für das Mannschaftsfoto. Der Franzose holte damals mit Rang neun die ersten Punkte der Saison für das Hinterbänkler-Team Marussia. mehr

Monaco liegt Nico Rosberg (l). Zweimal nacheinander hat er dort gewonnen, nun soll Nummer drei her. Foto: Nicolas Bouvy

Plausch im Palast: Rosberg plant in Monaco neue Attacke

Monaco liegt Nico Rosberg. Zweimal nacheinander hat er dort gewonnen, nun soll Nummer drei her. Damit könnte er auch für eine Wende im WM-Kampf sorgen. Mercedes-Rivale Lewis Hamilton hält davon herzlich wenig. Sebastian Vettel blickt mit Sorge auf seinen Rückstand. mehr

Fußball, Bundesliga, 34. Spieltag
Pl. Verein Diff. Pkt.
1 FC Bayern 62 79
2 VfL Wolfsburg 34 69
3 M'gladbach 27 66
4 Bayer Leverkusen 25 61
5 FC Augsburg 0 49
6 FC Schalke 04 2 48
7 Bor. Dortmund 5 46
8 Hoffenheim -6 44
9 Eintr. Frankfurt -6 43
10 Werder Bremen -15 43
11 FSV Mainz 05 -2 40
12 1. FC Köln -6 40
13 Hannover 96 -16 37
14 VfB Stuttgart -18 36
15 Hertha BSC -16 35
16 Hamburger SV -25 35
17 SC Freiburg -11 34
18 SC Paderborn -34 31
Sporttabellen